Der Zwerg
(Cape Fritznsen)

Nervöse Pferde dampfen im Morgentau,
Blasen im Wasser umspülen den Lurch.
Das Schaf aus der Herde sieht selten dämlich aus.
Und aus nebliger Deckung
erscheint ein Zwerg
und es wird langsam Tag.

Und die Sonne lässt die Wolken bluten
Und der Sturm, der singt sein Lied.
Jeder Blitz hat Energie für Millionen
Ich weiß dass es das alles, alles, (alles nur) einmal gibt.

Sie ist sozial, das ist ihr Syndrom
Auf einem Balkon ein kranker Hund.
Die Welt der Musik, ihm reicht das schon
und aus der selben Richtung erscheint ein Zwerg
und es wird langsam Tag

Und die Sonne lässt die Wolken bluten
Und der Sturm, der singt sein Lied.
Jeder Blitz hat Energie für Millionen
Ich weiß dass es das alles, alles, (alles nur) einmal gibt.

Ein Blick nach hier, das sieht mir bedrohlich aus.
Ein Blick nach dort, - ich bin zu Haus.
bewahre Freundschaft, bewahre den Spaß.
Dann direkt neben dir erscheint ein Zwerg
und es wird langsam Tag.

Und die Sonne lässt die Wolken bluten
Und der Sturm, der singt sein Lied.
Jeder Blitz hat Energie für Millionen
Ich weiß dass es das alles, alles, (alles nur) einmal gibt.








Ein weiteres sehr neues Gedicht, von einem uns sehr bekannten zeitgenössischen Dichter. Er hat diese Zeilen unter einem Pseudonym geschrieben - vermutlich, damit ihm nicht der F├╝hrerschein entzogen wird! (Ich kenne keine legale Droge, unter dem man so einen Text ersinnt...)

Harps